Mo. Okt 25th, 2021

Um 10.00 Uhr gab es Alarm bei der Freiwilligen Feuerwehr Edelsdorf. Im Keller der Volksschule Allerheiligen im Mürztal war ein Brand ausgebrochen. Eine Person wurde als vermisst gemeldet und die Schülerinnen und Schüler konnten aufgrund der starken Rauchentwicklung die Klassen nicht verlassen. Sofort wurde zur Unterstützung die Freiwillige Feuerwehr Jasnitz alarmiert.  Unmittelbar nach Eintreffen der rund 30 Einsatzkräfte – das Vorauskommando hatte den Brandherd bereits lokalisiert – erfolgte die Brandbekämpfung und die Rettung der vermissten Person. Gleichzeitig wurde mittels Hochdrucklüfter  begonnen, den Brandrauch aus dem Stiegenhaus zu blasen. Somit stand einer erfolgreichen Evakuierung der rund 120 Schülerinnen und Schüler sowie der PädagogInnen nichts mehr im Wege.

„Glücklicherweise war dies nur eine Übung und die ist aufgrund der Disziplin der Schülerinnen und Schüler, der ausgezeichneten Mitarbeit der PädagogInnen sowie der hervorragenden Arbeit der Feuerwehren perfekt gelaufen!“,  so die übereinstimmende Aussage des Direktors der Volksschule Allerheiligen, Karl Hirzberger, und des Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Edelsdorf, Hauptbrandinspektor Georg Prade, im Rahmen der abschließenden Übungsbesprechung.

[box type=“note“ style=“rounded“]Text und Bild: FF Prade Helmut[/box]