Mi. Feb 24th, 2021

Zu einer Personensuche wurde am Samstag gegen 11:30 die FF Scheiblingkirchen alarmiert. Einsatzort war der Bereich Pittenfluss, Höhe Altenwohnheim. Beim Eintreffen wurden die Florianis von Bediensteten des Altenwohnheimes über den Einsatzgrund informiert. Ein Heimbewohner wollte offensichtlich in der Pitten baden, zog seine Kleidung aus und stieg ins Wasser. Danach war der Mann unauffindbar. Der Einsatzleiter forderte zur Unterstützung die FF Gleissenfeld, sowie die Suchhundestaffel des Roten Kreuzes an. Da sich im Bereich Altenwohnheim ein kleiner Wasserfall befindet, musste davon ausgegangen werden, dass der Vermisste eventuell durch den Strudel unter Wasser gezogen wurde. Nach rund 45 Minuten konnte der stark unterkühlte Vermisste vom Suchtrupp der FF Gleissenfeld, rund 700 Meter Flussabwärts im Wasser gefunden werden. Von den Feuerwehren wurde der Mann aus dem Wasser gerettet und bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes mittels Decken warm gehalten. Nach der Erstversorgung des RK vor Ort, wurde der Mann ins Landesklinikum Neunkirchen gebracht. Nach rund einer Stunde konnten die eingesetzten Feuerwehren wieder in die Gerätehäuser einrücken. Die Rettungshundestaffel konnte noch vor Eintreffen storniert werden.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Einsatzdoku[/box]