Mo. Sep 27th, 2021

Am 13.05.2012 wurde die Feuerwehr Steyregg um 21.03 Uhr per Alarmsirene wieder einmal zu einem Verkehrsunfall gerufen.

Einsatzort war auf der Pleschinger-Landesstrasse kurz vor der Auffahrt auf die Steyreggerbrücke.

Seitens der OÖ-LWZ wurden die Einsatzstichwörter „Verkehrsunfall – Rauch dringt aus PKW“ bekannt gegeben.

An der Einsatzstelle konnte bei der Lageerkundung durch Einsatzleiter OBI Breuer Christian festgestellt werden, dass zwei PKW beteiligt sind und eine männliche Person offensichtlich verletzt ist.

Der Rauch der aus dem Fahrzeug drang, lies sich auf den offenen Airbag rückführen. Seitens der Feuerwehr Steyregg wurde trotzdem umgehend ein dreifacher Brandschutz aufgebaut und die Fahrzeugbatterie abgeklemmt. Nach der Erstversorgung des Verletzten durch den Notarzt wurde der Mann mit Verletzungen unbestimmten Grades nach Linz in das Krankenhaus gebracht. Nach der Unfallaufnahme durch die Exekutive wurde seitens der Feuerwehr Steyregg die, mit Mineralölen verschmutzte Fahrbahn, gereinigt sowie das Abschleppunternehmen beim beseitigen des Unfallwrackes unterstützt.

Es stellte sich heraus, dass beide Fahrzeuge aus „Steyregg-Zentrum“ gekommen waren und bei dem vorderen Fahrzeuge plötzlich die Motortemperatur rasend schnell anstieg. Als die Fahrerin ihr Auto in eine Nebenstraße lenken wollte, konnte der Nachkommende Lenker nicht mehr rechtzeitig abbremsen und es kam in weiterer Folge zu dem Unfall.

Nach getaner Arbeit waren die eingesetzten Kräfte schließlich um 22.21 Uhr wieder einsatzbereit im Feuerwehrhaus.

[box type=“note“ style=“rounded“]Text und Foto: FF Steyregg[/box]