Mi. Okt 20th, 2021

Am Freitag, den 11. Mai wurden die Puchberger Bergretter zu einem Alpineinsatz gerufen. Grund des Einsatzes war die Abgängigkeit einer 28jährigen Dame. Sie wurde seit den Nachmittagsstunden des 11. Mai vermisst. Samstagsfrüh konnte sie schließlich durch die Bergretter geborgen werden.

40 Bergretter der Ortsstellen Puchberg und Reichenau sowie ein Hubschrauber des Bundesministerium für Inneres samt Suchscheinwerfer waren im Einsatz. Gegen Mitternacht konnte schließlich das erste Mal Rufkontakt mit der Dame aufgenommen werden. Mit Hilfe eines Nachtsichtgerätes der Hubschrauberbesatzung konnte sie schließlich genau lokalisiert werden!Vermutlich verirrte sie sich. Bei Einbruch der Dunkelheit ist sie gestürzt, so der Einsatzleiter der Puchberger Bergrettung. Erst gegen 4 Uhr Morgens schafften es unsere Kameraden dann, die leicht verletzte Person sicher ins Tal zu bringen. Nach einer Erholungsphase konnte sie anschließend die Heimfahrt antreten.

 

[box type=“note“ style=“rounded“]Foto und Text: Knotzer S.[/box]