Mo. Jul 26th, 2021

Am Freitag und Samstag (27. u. 28. April 2012) nahmen rund 700 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rotem Kreuz, Bergrettung, Polizei und Bundesheer mit über 200 Fahrzeugen an der Großübung „Waldbrand Soboth“ teil. Die Übung ist Teil des Projektes „GOAL“, das von der EU unterstützt wird. Ziel ist die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Alarmierung im Katastrophenfall. Die internationalen Kräfte gehören der Einheit zur Waldbrandbekämpfung GFFFV (Ground Forest Fire Fighting using Vehicles) an, die auf das Fördern von Löschwasser über weite Strecken spezialisiert ist. Aus dem Bereichsfeuerwehrverband Mürzzuschlag konnten die Feuerwehren Freßnitz, Veitsch Werk und Stanz mit 3 Fahrzeugen und 15 Mann teilnehmen. BR Eder-Schützenhofer kommandierte den PUMPENZUG „ BRAVO“ von der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Lebring bis auf die Soboth.

[box type=“note“ style=“rounded“]Foto und Text: FF Pusterhofer[/box]