Fr. Jun 25th, 2021

Kurz vor sieben Uhr heulten am 28. April 2012 die Sirenen in Weigelsdorf und Ebreichsdorf. Bereits von Weitem war eine Rauchsäule im EHZ (Eigenheim Zentrum) Weigelsdorf zu sehen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand eine Saunahütte bereits in Vollbrand. Sofort begannen die Feuerwehrmänner aus Weigelsdorf und Ebreichsdorf mit den Löscharbeiten. Es gelang den Einsatzkräften den Brand rasch unter Kontrolle zu bringen. Das Saunahaus wurde jedoch vollkommen zerstört. Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei geht derzeit von einem technischen Defekt aus, die genaue Brandursache wird noch von Brandermittlern der Polizei geklärt. Die Grundstücksbesitzerin hatte heute Morgen die Sauna aktiviert, wenig später stand diese dann in Vollbrand. Ein Zusammenhang mit einer Serie von Brandstiftungen in Weigelsdorf und Ebreichsdorf wird ausgeschlossen.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Thomas Lenger[/box]