Di. Sep 28th, 2021

Zu „Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall bzw. Auslaufen von Mineralöl“ wurden die Kameraden der Hauptfeuerwache der FF Bad Ischl heute Abend von der OÖ Landeswarnzentrale um 19.51 Uhr alarmiert.
Da einige Kameraden sich gerade bei einer Übung in der Volghuberstraße befanden, konnte das erste Einsatzfahrzeug unverzüglich zum mitten im Stadtzentrum gelegenen Einsatzort am Sparkassenplatz abrücken.
Die Erkundung des Einsatzleiters ergab, dass ein Lenker mit seinem Personenkraftwagen den gerade herausfahrenden Poller übersah und mit seinem Auto auffuhr. Dabei wurde das Fahrzeug, welches auch die Airbags auslöste, erheblich beschädigt und es traten entsprechend Betriebsflüssigkeiten aus. Die Kameraden der FF Bad Ischl nahmen die Bergung des Autos sowie das Binden der ausgetretenen Öle vor und reinigten die Fahrbahn. Der demolierte Personenkraftwagen wurde im Anschluß von einem verständigten Abschleppunternehmen abtransportiert. Von der FF Bad Ischl waren 14 Mann mit MTF, SRF, RLF-A und LAST im Einsatz. Die Aufnahme des Unfallereignisses erfolgte von den Beamten der Sektorstreife der Polizeiinspektion Bad Ischl.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: FF Bad Ischl[/box]