Fr. Apr 23rd, 2021

Am Freitag, dem 13. April fand eine Katastrophenhilfsdienstübung des 2. Zuges der 17. KHD Bereitschaft statt. Übungsannahme war ein Wirtschaftsgebäudebrand im Gemeindegebiet von St. Margarethen an der Sierning, welcher nach einiger Zeit auf den angrenzenden Wald übergriff. Da eine rasche Brandbekämpfung durch die örtlichen Einsatzkräfte nicht den gewünschten Erfolg erzielte, wurde der 2. Zug der 17. KHD Bereitschaft alarmiert.
Beim Eintreffen der Feuerwehren stellte sich rasch das Problem der mangelnden Löschwasserversorgung dar. Sofort wurden 2 voneinander unabhängige Zubringleitungen mit einer Gesamtlänge von zirka 1300 Meter gelegt.
Anschließend konnten von den Feuerwehrmännern mehrere Rohre zur unmittelbaren Brandbekämpfung im Wald eingesetzt werden.

Eingesetzte Kräfte:
KHD Zug 2/17 54 Mann
Örtliche Feuerwehr 19 Mann
Rotes Kreuz 3 Mann

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos von Rotes Kreuz Ober-Grafendorf[/box]