Do. Sep 16th, 2021

Am heutigen Tag, gegen 15:10 Uhr, wurden die Feuerwehren St. Egyden/ Urschendorf und St. Egyden/ Gerasdorf am Steinfeld zu einem B1 am alten Sträucherschnittablegeplatz in Urschendorf alarmiert. Als erstes Auto traf
Tank Urschendorf direkt gefolgt vom LFW Gerasdorf am Einsatzort ein. Beide Gruppen begannen unverzüglich mit der Brandbekämpfung. Auf Grund der bereits fortgeschrittenen Brandausbreitung und der weiten Entfernung
zum nächsten Hydranten,  beschloss Einsatzleiter HBI SEISER M., den TSA aus Gerasdorf herbei zu holen und mit Hilfe der Tragkraftspritze die Wasserversorgung aus dem nahegelegenem Bach herzustellen. Gegen 19:00 Uhr
konnte trotz widriger Witterungsbedingungen, unter anderem tobten kurze aber heftige Schneestürme, vorläufig „BRAND AUS“ gegeben werden. Um an alle Glutnester zu gelangen wurde ein Radbagger angefordert, um das Brandgut zu zerteilen.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Lechner Lukas / Einsatzdoku[/box]