Startseite / Einsatz / Wien: Hubschraubereinsatz nach Unfall auf der A4

Wien: Hubschraubereinsatz nach Unfall auf der A4

Zu einem Verkehrsunfall auf der Ostautobahn (A4) Höhe Abfahrt Schüttelstraße in Wien wurde Mittwochfrüh das Team des ÖAMTC-Notarzthubschraubers Christophorus 9 gerufen. Gegen 6 Uhr verlor der Fahrer eines Kleintransporters aus ungeklärter Ursache die Herrschaft über sein Fahrzeug und krachte bei der Abfahrt zur Stadionbrücke frontal gegen einen Betonmast. Nachdem der 34-jährige Mann aus Korneuburg vom ersteintreffenden Notarzt der Wiener Rettung an der Unfallstelle stabilisiert werden konnte, wurde er mit schweren inneren Verletzungen mit dem ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 9 ins Unfallkrankenhaus Lorenz Böhler geflogen. Die A4 war Richtung Wien nur erschwert passierbar und wurde während der Bergungsarbeiten kurzzeitig  für den gesamten Verkehr gesperrt. Der Stau im Frühverkehr baute sich rasch auf und reichte bis zur Schrägseilbrücke zurück. Gegen 7 Uhr konnte die A4 wieder für den Verkehr freigegeben werden, melden die ÖAMTC-Mobilitätsinformationen.

Fotos und Text: ÖAMTC

ebenfalls interessant

NÖ/ Bez. NK: 700 kg. schwere Kuh stürzt in Thomasberg auf Garagendach und bricht ein!

„Kuh auf Garagendach“, so lautete am Freitagabend gegen 17:45 Uhr die Alarmierung für die Feuerwehren ...

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen