Mi. Okt 20th, 2021

Am 30.03.2012 fand im Pflichtbereich Steyregg die Frühjahrsübung für die Feuerwehren Steyregg und Lachstatt statt. Übungsadresse war das „alte Lagerhaus“ beim Bahnhof in Steyregg. Bei der Lageerkundung wurden ein Brand sowie ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person festgestellt. Des Weiteren gab ein Mitarbeiter an, dass sich noch Gasflaschen und eine Person in dem brennenden Gebäude befinden. Seitens der Feuerwehr Steyregg wurde umgehend mit einem Innenangriff begonnen. Kurze Zeit später konnte die vermisste Person aus dem Gefahrenbereich gerettet und den Männern vom FMD (Feuerwehrmedizinischer Dienst) übergeben werden. Nach dieser Personenrettung ging es für den Atemschutztrupp nun darum, den Brand zu löschen und natürlich die Gasflaschen zu finden und ins Freie zu bringen. Dies geschah erfolgreich in Zusammenarbeit mit einem AS-Trupp der Feuerwehr Lachstatt. Zeitgleich zur Brandbekämpfung wurde von der Feuerwehr Lachstatt der Verkehrsunfall erfolgreich abgearbeitet und auch diese konnten nach geraumer Zeit die eingeklemmte Person aus ihrer misslichen Lage befreien und dem FMD Trupp übergeben. Während des „Einsatzverlaufes“ wurden in der Lagerhalle 3 Behältnisse mit gefährlichen Stoffen aufgefunden, wobei eines der drei ein Leck hatte. Daraufhin rüsteten sich zwei AS-Trupps mit den Schutzanzügen der Stufe 2 aus um diese Behältnisse aus dem Gefahrenbereich zu bringen. Während dieser Bergungsarbeiten wurde außerhalb des Gefahrenbereiches ein Platz errichtet um die AS-Träger in ihren Schutzstufe 2-Anzügen nach dem Einsatz reinigen und dekontaminieren zu können. Dies wurde nach der erfolgreichen Bergung der Schadstoffe auch durchgeführt. Nach dem Übungsende und den Aufräumarbeiten fand im Feuerwehrhaus noch eine Übungsnachbesprechung statt bei welcher wir auch den geschäftsführenden Bürgermeister Mag. Johann Würzburger bei uns begrüßen konnten.
Zusammengefasst war es eine sehr lehrreiche und interessante Übung bei welcher sich wieder einmal mehr gezeigt hat, dass die Zusammenarbeit der beiden Wehren des Pflichtbereiches Steyregg bestens funktioniert und somit der Bevölkerung im Ernstfall bestmöglich geholfen wird! Anschließend bedanken wir uns auf diesem Weg nochmals bei den Kameraden BI Wöckinger Karl und HBM Hintringer Harald für die Ausarbeitung, Vorbereitung und Durchführung dieser doch sehr umfangreichen Übung!!!

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: FF Steyregg[/box]