Sa. Mai 15th, 2021

Am 20.03.2011, um 08.37 Uhr erfolgte die Alarmierung zu einem Stallbrand in der Stockhofstraß  Böheimkirchen.  Bereits beim Eintreffen des Tanklöschfahrzeuges Böheimkirchen nur einige Minuten später stand der Wirtschaftstrakt des Bauernhofes in Vollbrand und eine riesige schwarze Rauchwolke breitete sich über Böheimkirchen aus. Als Erstmaßnahme wurde sofort mit dem Schützen des Wohntraktes und der Herstellung einer Wasserversorgung begonnen. Die Alarmstufe musste durch den Einsatzleiter sofort auf B4 erhöht und weitere Kräfte alarmiert werden. Der große Löschwasserbedarf konnte durch das Hydrantennetz nicht abgedeckt werden und so wurden 2 Relaisleitungen von der Perschling zur Einsatzstelle (ca. 400 Meter entfernt) aufgebaut. Erst durch einen massiven Löschangriff gelang es nach ca. 1 Stunde den Brand unter Kontrolle zu bringen und das Wohngebäude zu retten. Der Wirtschafttrakt wurde fast völlig zerstört. Es gelang aber die über 80 Tiere unverletzt ins Freie zu bringen. Die Brandermittler der Polizei haben die Erhebungen aufgenommen. Ein technischer Defekt wird nicht ausgeschlossen.

Insgesamt waren 11 Feuerwehren mit 23 Fahrzeugen und 117 Mitgliedern im Einsatz. Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten werden sichern bis in die Abendstunden dauern.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: FF Böheimkirchen[/box]