So. Mrz 7th, 2021

Am 06.03.2012 um 12:07 Uhr wurde die FF Leobersdorf zu einer LKW Bergung auf der A2 Fahrtrichtung Wien bei der Ausfahrt Baden alarmiert. Binnen kürzester Zeit rückten LAST und RLF Leobersdorf zum Einsatzort aus.
Beim Eintreffen sicherte die Autobahnpolizei und die ASFINAG bereits die Unfallstelle ab. Nach der Erkundung des Einsatzleiters ergab sich folgende Lage: Ein LKW prallte in der Kurve der Abfahrt gegen die Leitschiene, fuhr die Böschung hinab, durchstieß den Wildzaun neben der Abfahrt und blieb im Graben stehen. Um das Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn zu ziehen mussten einige Sträucher mit der Motorkettensäge entfernt werden. Einige Steher des Wildzaunes wurden mittels Trennschleifer entfernt. Danach konnte der LKW mit Hilfe des LAST-Fahrzeuges wieder auf die Straße zurückgezogen werden. Der LKW wurde auf die Hubbrille verladen und gesichert abgestellt. Nachdem Einrücken aller Fahrzeuge um 13:50 Uhr konnte dieser Einsatz beendet werden.

Eingesetzt:

FF Leobersdorf: 2 Fahrzeuge, 6 Mann
Polizei: 1 Fahrzeug, 2 Mann/Frau
ASFINAG: 2 Fahrzeuge, 5 Mann/Frau

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: VM Zöchling Florian, FF Leobersdorf[/box]