Sa. Mai 15th, 2021

Im Wiener Neustädter Dom ist am Dienstagabend ein Brand ausgebrochen. Augenzeugen hatten laut Feuerwehr kurz nach 18.00 Uhr Alarm geschlagen. Die Löschmannschaften konnten den Brand unter Kontrolle bringen, verletzt wurde niemand. Laut Feuerwehrsprecher Franz Resperger war der Brand im nördlichen Bereich des Doms in etwa zehn Meter Höhe ausgebrochen. Die Flammen hätten den Dachstuhl erfasst, dank der Löschkräfte, die rasch zur Stelle gewesen seien, aber nicht durchgeschlagen. Die Feuerwehr war mit 70 Mann, darunter acht Atemschutztrupps, und 22 Fahrzeugen ausgerückt.

Der Dom sei bei der Zufahrt der Helfer in Rauch gehüllt gewesen. Beim Haupteingang seien sofort Überdruckbelüftungsgeräte in Stellung gebracht worden. Dies auch, um Schäden an Kunstschätzen abzuwenden, so Resperger. Im Zuge des Einsatzes wurde das Dach des Doms teilweise abgedeckt, um eventuelle Glutnester besser bekämpfen zu können. Bei der Feuerwehr Wiener Neustadt waren wegen des Brandes gleich mehrere Notrufe eingegangen, berichtete Resperger. Menschen seien nicht gefährdet gewesen. Laut Feuerwehr gelang es relativ rasch, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Die Ursache für das Feuer war völlig unklar.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Film: Einsatzdoku / Text: ORF NOE[/box]