Startseite / Einsatz / NÖ/ Bez. Wiener Neustadt: Wohnungsbrand in Theresienfeld

NÖ/ Bez. Wiener Neustadt: Wohnungsbrand in Theresienfeld

Um 15:22 Uhr wurde die FF Theresienfeld zu einem Wohnungsbrand in die Badnerstraße alarmiert. Laut abgesetztem Notruf wurde noch eine Person in der Wohnung vermutet. Der Brand brach in einem Zimmer in einer Wohnung im zweiten Obergeschoss aus. Beim Eintreffen des Einsatzleiters schlugen die Flammen bereits aus dem Dachfenster. Einige Personen hielten sich im direkten Zugang zur Wohnung im Brandrauch auf. Bei der Lageerkundung konnte der Verbleib der möglicherweise vermissten Person nicht geklärt werden. Es war unklar ob sich wirklich Personen und Tiere in der Wohnung aufhielten. Somit musste vom „schlimmsten Fall“ ausgegangen werden und die bereits ausgerüsteten Atemschutztrupps bekamen den Auftrag der Personensuche in der Brandwohnung. Da der Brandraum bereits in Vollbrand stand und aufgegeben werden musste, wurde der Rest der Wohnung zügig nach dem Vermissten durchsucht. Glücklicherweise war keine Person mehr in der völlig verrauchten Wohnung. Die Katze des Besitzers konnte jedoch nur noch Tod geborgen werden. Die verstörten Personen vor der Wohnung wurden durch die Feuerwehr ins Freie begleitet und dem Rettungsdienst (Verdacht auf Rauchgasvergiftung) übergeben. Beamte der Polizei räumten die restlichen Wohnungen der Stiege. Teilweise war der Brandrauch in weitere Wohnungen abgezogen.

Zwischenzeitlich wurden die Nachbarfeuerwehren Sollenau und Felixdorf zur Unterstützung alarmiert. Beide Feuerwehren stellten Atemschutztrupps. Die Feuerwehr Felixdorf brach zusätzlich ihr Hubrettungsfahrzeug in Stellung. Durch die Feuerwehr Sollenau wurde ein Atemschutzsammelplatz errichtet und betrieben. Eine Einsatzleitung auf Basis der „Einsatzführungsgruppe UA3“ wurde ebenfalls eingerichtet.

Nachdem der Brand abgelöscht wurde („Brand Aus!“ war um 16:00 Uhr)wurden Stiegenhaus und die verrauchten Wohnungen zusätzlich maschinell belüftet. Nach der Freigabe durch den Brandermittler der Polizei musste aus der Wohnung teilweise Brandgut entfernt werden um die restlichen Glutnester ablöschen zu können. Bei der Kontrolle der Wohnungen, musste eine Tür gewaltsam geöffnet werden.

Um 17:30 rückten die ersten Einsatzkräfte wieder ab. Der Einsatz war um 18:30 zu Ende. Gegen 19:30 Uhr waren die Nachbereitungsarbeiten (Schlauchpflege, Reinigung der persönlichen Schutzausrüstung und Atemschutzgeräte,..)  abgeschlossen und der Einsatz konnte nachbesprochen werden.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Theresienfeld, Felixdorf und Sollenau, ein RTW des ASBÖ Wiener Neustadt sowie der Notarztwagen Wiener Neustadt und die Polizei.

Fotos und Film: Einsatzdoku – Text: FF Theresienfeld

ebenfalls interessant

NÖ/ Bez. ME: Verkehrsunfall – A1 zw. Melk und Pöchlarn

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit glimpflichen Ausgang ist es am Donnerstagnachmittag auf der A1 Richtung ...

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen