Startseite / Einsatz / STMK/ Bez. Leoben: Holz-Zubau in Vollbrand

STMK/ Bez. Leoben: Holz-Zubau in Vollbrand

Die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Stadt und die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Göß wurden am 25.02.2012 um 16:01 Uhr von der Bezirksfunkstation Florian Leoben zu einem Brand in der Hans von der Sanngasse 9 alarmiert. Unverzüglich rückten die Einsatzkräfte zum Brandort aus. Bereits auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung zu erkennen. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand ein Zubau aus Holz, der sich zwischen dem Wohnhaus und der Garage des Nachbargrundstückes befindet, bereits in Vollbrand. Als erste Maßnahme wurde sofort ein HD-Rohr zum Schutz des Wohnhauses vorgenommen. Parallel nahm der erste Atemschutztrupp ein HD-Rohr zum Löschangriff vor. Dieser wurde in weiterer Folge von einem zweiten Atemschutztrupp unterstützt. Zusätzlich wurde ein C-Rohr auf die Rückseite des Wohnhauses vorgenommen, und der Brand von zwei Seiten bekämpft. In der Zwischenzeit wurde eine Versorgungsleitung ca. 100 m für die Tanklöschfahrzeuge vom nächstliegenden Hydranten aufgebaut, und das Be- und Entlüftungsgerät in Stellung gebracht, womit der vom Brand betroffene Bereich rauchfrei gemacht wurde. Von den nachrückenden Einsatzkräften wurde ein zusätzliches HD-Rohr auf der Rückseite in Stellung vorgenommen. Durch die getroffenen Maßnahmen konnte der Brand sehr rasch unter Kontrolle gebracht werden, und  das Ausbreiten des Brandes auf das Wohnhaus verhindert werden, denn es waren aufgrund der großen Hitze bereits Scheiben der Fenster gesprungen. Im Laufe des Einsatzes wurden Kellerabteile, Wohnungen und die angrenzende Garage auf eine Brandausbreitung kontrolliert. Es konnte durch die Einsatzleitung rasch Entwarnung gegeben werden. Für die eingesetzten Atemschutztrupps bestand eine Gefährdung durch die im vom Brand betroffenen Bereich gelagerten Stoffe (Spraydosen,..). Vorbildlich war, dass sich alle Bewohner beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits im Freien aufhielten, diese wurden von einem Nachbarn gewarnt. Um 17:00 Uhr wurde von der Einsatzleitung Brand aus gegeben. Nach Abschluss aller notwendigen Nachlösch- und Aufräumarbeiten rückten die Feuerwehren um 17:45 Uhr wieder in die Feuerwehrhäuser ein. Die Brandursache ist derzeit unbekannt, ist aber Gegenstand laufender Ermittlungen der Polizei.

Fotos und Text: FF Leoben Stadt

ebenfalls interessant

STMK/ Bez. BM: Schwerer Verkehrsunfall – S6 Hönigsberg

Heute Nachmittag gegen 15:38 Uhr wurde das Rote Kreuz Bruck-Mürzzuschlag zu einem schweren Verkehrsunfall, auf ...

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen