Do. Feb 25th, 2021

Spektakulärer Verkehrsunfall in Ebreichsdorf. Auf der B16 im Ortsgebiet von Ebreichsdorf kam am 12. Februar 2012 gegen 23 Uhr ein Pkw auf einer Geraden ins schleudern und rammte erst zwei Verkehrsschilder sowie in weiterer Folge mehrere parkende Fahrzeuge. Insgesamt 8 beschädigte Fahrzeuge ist die Bilanz der nächtlichen Ausfahrt eines Pensionisten und seines Enkelsohnes. Gegen 23 Uhr kommt der Wagen in dem sich die beiden befinden auf der Wr. Neustädterstraße ins schleudern, rammt zwei Verkehrsschilder und schleudert dann ca. 200 Meter weiter. Dabei rammt er insgesamt weitere 7 Fahrzeuge, welche vor einer Wohnhausanlage abgestellt waren. Die Anrainer ziehen den Verletzten Großvater und seinen Enkelsohn aus dem Wagen und verständigen die Einsatzkräfte. Unklar ist derzeit noch, wer den Wagen gelenkt hat. Laut Angaben der beiden Fahrzeuginsassen soll der Großvater am Steuer gesessen haben. Ersthelfer berichteten aber, dass sie den älteren der beiden vom Beifahrersitz aus dem Wagen gezogen haben. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Unfallwagen daher sichergestellt. Bei beiden Fahrzeuginsassen sollen Anzeichen einer Alkoholisierung wahrnehmbar gewesen sein. Die beiden Verletzten wurden vom ASBÖ Ebreichsdorf ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Ebreichsdorf musste insgesamt drei Fahrzeuge bergen, eines davon war der Unfallwagen, welcher für die Polizei sichergestellt wurde.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Thomas Lenger[/box]