Startseite / Burgenland / BGLD/ Bez. Oberwart: Zwei Verkehrsunfälle fordern Florianis

BGLD/ Bez. Oberwart: Zwei Verkehrsunfälle fordern Florianis

Einsatz am 10.02.2012

Am Freitag, den 10. Februar wurde die Stadtfeuerwehr Oberwart um 13:52 Uhr von der LSZ-Burgenland zu einem Verkehrsunfall auf die B-50, in Richtung Kreisverkehr-Steinbrückl alarmiert. Sofort rückte die Stadtfeuerwehr Oberwart mit einem KRF-S und einem SRF zum Technischen Einsatz aus. Am Einsatzort wurde die verletzte Frau bereits vom Roten Kreuz versorgt und ins Krankehaus Oberwart gebracht. Sie war alleine im PKW und wurde nicht eingeklemmt. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde das verunfallte Fahrzeug durch die Stadtfeuerwehr mittels Kran geborgen. Bäume und Äste mussten mit einer Kettensäge weggeschnitten werden um den schwer demolierten PKW herausheben zu können. Der PKW wurde dann auf einen Kipper von LM Michael Benkö (Dankeschön) geladen und auf der alten Bundesstraße abgestellt. Dort wurde das Auto am Abend von einer Firma abgeholt. Ein weiterer beschädigter Baum musste umgeschnitten werden, damit er nicht auf die Bundesstraße stürzt. Anschließend wurde die Straße mit Besen gesäubert. Während der Arbeiten kam es zu kurzen Verzögerungen auf der B-50. Nach zirka zwei Stunden konnte ins Feuerwehrhaus eingerückt werden und die Einsatzbereitschaft wurde wieder hergestellt werden. Die Stadtfeuerwehr Oberwart bedankt sich bei der Exekutive, dem Roten Kreuz Oberwart und der Landessicherheitszentrale Burgenland für die gute Zusammenarbeit.

Einsatz am 11.02.2012

Am Samstag, den 11. Februar 2012 wurde die Stadtfeuerwehr Oberwart um 15:32 Uhr von der Feuerwehr Olbendorf zur Unterstützung bei einer Fahrzeugbergung mittels Kran angefordert. Umgehend nach der Alarmierung rückten wir mit einem KRF, einem SRF und neun Mann zum Technischen Einsatz aus. Am Einsatzort eingetroffen, waren die Feuerwehren Neuhaus in der Wart und Olbendorf bereits vor Ort. Die verletzte Frau und das Kleinkind wurden vom Roten Kreuz versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Die Stadtfeuerwehr Oberwart führte gemeinsam mit den beiden anderen Feuerwehren die Fahrzeugbergung durch. Das verunfallte Fahrzeug wurde anschließend an den Abschleppdienst übergeben. Nach zirka einer Stunde war der Einsatz beendet. Die Feuerwehr rückte wieder ins Feuerwehrhaus ein und die Einsatzbereitschaft wurde wieder hergestellt. Wir bedanken uns bei der FF-Olbendorf, der-FF Neuhaus in der Wart, der Exekutive, dem Abschleppunternehmen „Ekker“ und der Landessicherheitszentrale Burgenland für die gute Zusammenarbeit.

Fotos und Text: FF Oberwart

ebenfalls interessant

NÖ/ Bez. AM: Wohnungsbrand in Amstetten

Kurz vor 19 Uhr wurden die Feuerwehren Amstetten und Preinsbach zu einem Wohnungsbrand nach Amstetten ...

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen