Fr. Apr 23rd, 2021

Um 22:14 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Pöllau mittels Sirenen-Alarm zu einem Hüttenbrand nach Obersaifen gerufen. Aus noch ungeklärter Ursache begann eine Hütte zu brennen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Sofort wurde ein Außenangriff mittels 4 HD Rohren und 3 Atemschutztrupps vorgenommen. Die beiden KLFs stellten die Wasserversorgung von einem angrenzenden Teich sicher. Da die Hütte nur wenige Meter vom Wohnhaus entfernt war musst dieses gekühlt werden und konnte somit in letzter Sekunde noch gerettet werden. Zur Sicherheit wurde ein Teil des Wohnhauses abgedeckt um nach möglichen Glutnestern zu suchen, anschließend wurde es wieder gedeckt. Nach 3 aufwendigen Stunden konnten wir die Einsatzstelle räumen und wieder Einrücken und unsere Einsatzbereitschaft herstellen.

Eingesetzt waren: FF Pöllau mit 8 Fahrzeugen und 45 Mann weiteres
Polizei Pöllau mit 2 Mann

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: FF Pöllau[/box]