Mo. Okt 25th, 2021

Am 7. Februar 2012 verständigte die Rettungsleitstelle gegen 09:00 Uhr die Bezirksalarmzentrale Krems. Auf der B37 Höhe der IQ Tankstelle hatte sich ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person ereignet. Der Disponent alarmierte die Hausmannschaft so wie die Hauptwache via Generalalarm. Sofort konnte das Vorausfahrzeug, dicht gefolgt von einem Tanklöschfahrzeug, zum Einsatzort ausrücken. An der Unfallstelle angekommen wurde ein verletzter Lenker bereits erstversorgt, eine weitere verletzte Person war noch im Fahrzeug eingeschlossen. Mittels hydraulischem Rettungsgerät konnte rasch die Türe geöffnet und die Lenkerin dem Rettungsdienst übergeben werden. Beide Lenker kamen mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landesklinikum Krems. Um Folgeunfälle auf der Schneefahrbahn zu vermeiden wurden die beiden Wracks rasch an einem in der Nähe liegenden Platz gebracht. Während des gesamten Einsatzes wurde der Verkehr durch die Polizei vorbeigeleitet. Zwei Stunden nach der Alarmierung konnten die Kräfte wieder in die Zentrale einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
1 Vorausfahrzeug
1 Tanklöschfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug
13 Mann der FF Krems

Rotes Kreuz Krems
Polizeiinspektion Krems
Autobahnpolizei Krems
Straßenmeisterei

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: FF Krems / M. Wimmer[/box]