Mi. Jul 28th, 2021

Am Montag den 06.02.2012 wurde die FF St. Martin um 13:04 Uhr von der Leitstelle Florian NÖ per Sirene und SMS zu einer LKW-Bergung nach Roßbruck (S-Kurve) alarmiert. Sofort rückten wir mit RLFA und TLFA zum Einsatzort aus. Aus bisher unbekannter Ursache kam ein LKW in das Straßenbankett, rutschte über die steile Böschung touchierte einige Bäume und kam seitlich im Bachbett der Lainsitz zum Stillstand. Der Fahrer konnte sich selbstständig aus dem schwer deformierten Fahrzeug retten und wurde mit leichten Verletzungen vom Roten Kreuz Weitra ins LKH Gmünd  transportiert. Nach der Erkundung des Einsatzleiters entschied er den LKW-Zug mittels Seilwinden zu bergen. Zur Hilfe wurde Kran Weitra alarmiert. Gemeinsam wurde der Aufleger aus der Lainsitz gezogen, aufgestellt und sicher abgestellt. Während der Bergemaßnahmen wurde die LB41 von der Polizei, in diesem Straßenabschnitt total gesperrt. Um 18:00 Uhr konnte die FF St. Martin die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Im Einsatz standen: FF St. Martin, FF Weitra, Rotes Kreuz Weitra und die Polizei.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: FF St. Martin [/box]