Do. Feb 25th, 2021

Bei dem Versuch ein Loch in eine Wand zu bohren wurde von einem Mieter in der Albert-Sever-Straße eine Gasleitung versehentlich angebohrt. Die Mieter reagierten richtig, öffneten sofort die Fenster, verließen die Wohnung und alarmierten die Feuerwehr. Sie evakuierten die anderen Bewohner auf der Stiege und drehten den Haupthahn der Gaszufuhr ab. Nach Eintreffen der Feuerwehr wurde die Einsatzstelle großräumig abgesperrt und die EVN verständigt. Ein Atemschutztrupp begab sich mit einer Gasmesssonde in die betroffene Wohnung, konnte aber in der Wohnung selbst keine erhöhten Gaswerte festellen, nur beim beschädigten Rohr ließen sich noch erhöhte Werte messen. Nach Eintrefffen eines Mitarbeiters der EVN welcher nochmal eine Messung durchführte, konnte Entwarnung gegeben werden und die Mieter konnten wieder ihre Wohnungen betreten. Nach ca.einer Stunde konnte der Einsatz wieder beendet werden.

[box type=“note“ style=“rounded“]Foto und Text: FF Strasshof[/box]