Startseite / Einsatz / OÖ/ Steyregg: Horrorunfall fordert zwei Todesopfer

OÖ/ Steyregg: Horrorunfall fordert zwei Todesopfer

Am 03.02.2012 wurden wir um 04.21 Uhr per Alarmsirene zu einem „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ auf die B3 Höhe Avia-Tankstelle gerufen. An der Einsatzstellte, welche einem „Schlachtfeld glich stellte sich heraus, dass ein Renault Cabrio von der Straße abgekommen einen ersten Baum touchierte und an einen weiteren schließlich zerschellte. Bei der Lageerkundung durch den Einsatzleiter OBI Breuer Christian, wurde direkt neben dem Unfallfahrzeug eine verletzte Person aufgefunden. In Weiterer Folge wurden im Umkreis von ca. 50 m zwei weitere männliche Unfallopfer entdeckt. Seitens der Feuerwehr Steyregg wurde in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Luftenberg umgehend ein 3-facher Brandschutz sowie Beleuchtung aufgebaut. Im Zuge des Einsatzes stellte sich heraus, dass eine vierte weiblich Person in dem Unfallfahrzeug, welches aus Fahrtrichtung Linz in Richtung Perg unterwegs war, gesessen ist. Diese 25 jährige Frau konnte sich selbst aus dem Fahrzeugwrack befreien und irrte in ihrem Schock auf der Fahrbahn herum. Ein vorbeikommender Autolenker stoppte bei der Frau und brachte diese, nachdem sie gegenüber dem Lenker angab Überfallenen worden zu sein, zu Verwandten nachhause. Die Angehörigen wollten die Frau aufgrund einer vorhandenen Kopfverletzung ins Spital bringen. Bei der Fahrt ins Krankenhaus entdeckten die Angehörigen, dass sich im Straßengraben befindliche Unfallwrack, und setzten in weiterer Folge die Rettungskette in Gang. Für 2 männliche Insassen im Alter von 26 und 31 Jahren kam leider jede Hilfe zu spät. Ein weiterer männlicher Insasse wurde schwerst verletzt und die unter Schock stehende Frau mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus nach Linz eingeliefert. Wie es zu diesem Unfall  auf dem relativ geraden Straßenstück kommen konnte, kann aus Sicht der Feuerwehr Steyregg nicht festgestellt werden. Von der Feuerwehr Steyregg wurde die Unfallstelle noch gereinigt, dass Unfallfahrzeug geborgen und die Exekutive noch bei den Vermessungsarbeiten unterstützt. Die B3- Donaubundesstrasse war dem gesamten Zeitraum für den Verkehr gesperrt. Dieser Einsatz war aufgrund der Außentemperatur von rund -15 Grad Celsius körperlich und aufgrund der Einsatzumstände auch physisch für die eingesetzten Einsatzkräfte sehr belastend. Um 07.22 Uhr waren wir schließlich wieder einsatzbereit im Feuerwehrhaus.

Fotos und Text: FF Steyregg

ebenfalls interessant

NÖ/ Bez. AM: Wohnungsbrand in Amstetten

Kurz vor 19 Uhr wurden die Feuerwehren Amstetten und Preinsbach zu einem Wohnungsbrand nach Amstetten ...

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen