Mo. Okt 25th, 2021

Am 16.01.2012 wurden die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Stadt und die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Göß um 20:09 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B116 nach der Ortstafel Leoben-Hinterberg alarmiert. Ein PKW kam aus vorerst unbekannter Ursache ins Schleudern, prallte gegen die Böschung, überschlug sich und kam dadurch auf dem Dach zu liegen. Die beiden Feuerwehren rückten sofort nach dem Alarm aus. Durch die ersteintreffenden Einsatzkräfte wurde die Meldung abgesetzt, dass keine Personen eingeklemmt waren. Die Fahrzeuginsassen konnten sich selber aus dem Auto befreien. Die Unfallstelle wurde unverzüglich abgesichert, ausgeleuchtet, und der Brandschutz parallel aufgebaut. In der Zwischenzeit wurden die drei verletzten Insassen durch die Rettung ins LKH Leoben eingeliefert. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde das Fahrzeug mit dem Kran des SRF (schweres Rüstfahrzeug) geborgen und gesichert abgestellt. Nach dem Binden der ausgetretenen Betriebsmittel und dem Reinigen der Fahrbahn rückten die beiden Feuerwehren um 21:00 Uhr wieder in die Feuerwehrhäuser ein.

Im Einsatz standen:

FF Leoben-Stadt
FF Leoben-Göß
ÖRK
Polizei

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: FF Leoben Stadt[/box]