Do. Okt 28th, 2021

Auf der Anfahrt zum Wohnhausbrand am Semmering kamen die Einsatzkräfte der FF Gloggnitz Stadt zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden auf der Abfahrt Maria Schutz. Da der PKW seitlich am Fahrbahnrand stand und der Lenker unverletzt war, entschied Kommandant Thomas Rauch zusätzliche Kräfte der FF Gloggnitz Stadt über die BAZ Neunkirchen nachzualarmieren und mit der Drehleiter und dem Tanklöschfahrzeug weiter den Wohnhausbrand am Semmering anzufahren. Zwischenzeitlich ist ein Abschleppunternehmen eingetroffen. Die Bergung mit dem Abschleppfahrzeug war jedoch aufgrund der massiven Achsbeschädigung am Unfallwagen nicht möglich. So wurde von der FF Gloggnitz Stadt der Unfallwagen mittels Last auf den Abschleppwagen verladen. Weiters stand der Streckendienst der Asfinag sowie die Autobahnpolizei im Einsatz.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: Einsatzdoku / Lechner P. / Brunner Chr. [/box]