Mo. Okt 25th, 2021

Zu einem Wohnungsbrand in der Ortschaft Gopperding wurde die FF St. Florian am Inn am 11. Jänner um 16.04 Uhr alarmiert. Beim Objekt – einem Wohnhaus – war bereits beim Eintreffen starke Rauchentwicklung festzustellen. Ein Angriffstrupp unter Atemschutz konnte im Objekt sofort eine Brandstelle in einem Wohnraum im Ersten Obergeschoß lokalisieren. Nachdem sicher war, dass sich keine Personen in der Wohnung befinden, wurde sofort mit der Brandbekämpfung begonnen. Der Brand, welcher sich im Boden ausgebreitet hatte, konnte nur durch den Einsatz einer Motorsäge und weiteren Werkzeugen sinnvoll bekämpft werden. Parallel dazu wurde eine zweite Löschleitung vorgetragen und mit der Belüftung des Objekts begonnen. In weiterer Folge wurde die Wärmebildkamera der FF Schärding alarmiert, um die Brandstelle genau zu kontrollieren. Auf Grund der Entfernung des Fußbodens im Ersten Obergeschoß bestand auch für die darunterliegende Wohnung Gefahr. Deshalb wurde eintretendes Löschwasser sofort mit dem Wassersauger entfernt und mit zahlreichen Pölzmaterialien die Decke gegen Einsturz gesichert. Die Polizei war zur Brandursachenermittlung vor Ort. Die Feuerwehren St. Florian und Schärding waren mit gesamt 5 Fahrzeugen und 17 Mann im Einsatz.  Die Einsatzbereitschaft konnte um 19.30 Uhr wieder hergestellt werden.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: BFK Schärding[/box]