Do. Feb 25th, 2021

In einer Wohnung eines über eines Gasthauses befindlichen Wohnungen in Kapfenberg-Hafendorf brach in der Nacht zu Donnerstag gegen 23.30 Uhr aus bisher unbekannter Ursache ein Brand aus. Der Sohn des ehemaligen Wirtes hörte eine Art Knall und ging nachsehen ob seinem ebenfalls im Haus wohnenden Vater ( ehemaliger Wirt ) etwas Zugestoßen sei. Dabei bemerkte er das Feuer und versuchte sich mit seinem Vater auf den Balkon zu retten und schlug Alarm. Der Vater ging jedoch wieder in das brennende Haus zurück um nach seiner Frau zu schauen. In der Zwischenzeit hatten sich aber bereits seine Frau, die Schwiegertochter, das Enkelkind und der Sohn in Sicherheit bringen können. Der ehemalige Wirt wurde von den Flammen eingeschlossen und konnte nur mehr von der bereits eingetroffenen Feuerwehr Kapfenberg Hafendorf unter schweren Atemschutz bewusstlos aus dem bereits in Vollbrand stehen Haus mittels „Crashbergung“ gerettet werden. Das ÖRK Kapfenberg und der alarmierte Notarzt mussten den schwer Verletzen reanimieren. Oma und Sohn  wurden vom ÖRK in das LKH Bruck sowie Tochter und Kind in das LKH Leoben mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung eingeliefert. Die Höhe des Schadens kann noch nicht genau beurteilt werden ist jedoch enorm. Eingesetzt waren ua. 2 Drehleitern und ein Großtanklöschfahrzeug für die Löschwasserversorgung.

Insgesamt waren eingesetzt:
5 Feuerwehren mit 15 Fahrzeugen und ca. 70 Mann
ÖRK mit 15 Mann und 5 Fahrzeugen
Polizei mit 8 Beamten und 4 Fahrzeugen

[box type=“note“ style=“rounded“] Fotos und Text: filmteam-austria.at / Roland Theny[/box]