Sa. Feb 27th, 2021

Am Freitag, dem 30.12.2011 um 19,00 Uhr rückte die Feuerwehr Markt Piesting mit RLF1, RLF2 und 7 Mann zu einem Kanalgebrechen in eine Reihenhausanlage aus. Zuvor hatten Kommandant und Kommandant-Stellvertreter die Lage bereits erkundet und die Mitglieder telefonisch alarmiert. Kurze Zeit später war ein 63jähriger Piestinger mit seinem PKW Mercedes CLK200 auf der LH4020 von Hernstein kommend, Richtung Markt Piesting unterwegs. Am Ende der sogenannten „langen Geraden“ kam er mit seinem Fahrzeug aus ungeklärter Ursache rechts von der Straße ab, riss einen Straßenbaken um und fuhr in weiterer Folge frontal gegen eine Schwarzföhre. Dabei wurde der PKW um die eigene Achse gedreht und kam zwischen den Bäumen zum Stillstand. Der Lenker wurde dabei unbestimmten Grades verletzt. Nachfolgende Autofahrer setzten die Rettungskette in Gang und leisteten Erste Hilfe. Der Unfalllenker wurde dann von den eintreffenden Rettungssanitätern und dem Notarzt versorgt und in das Landesklinikum Wiener Neustadt eingeliefert. Die Feuerwehr Markt Piesting zog nach der Alarmierung das RLF1 vom 1. Einsatz ab. Insgesamt 9 Mann rückten dann zur Fahrzeugbergung aus. Der Unfallwagen wurde mittels Seilwinde und Kran geborgen und gesichert abgestellt.
Im Einsatz bis 20,30 Uhr

Feuerwehr Markt Piesting mit KDTF, RLF1 2000, VF-K, MTF mit Abschleppanhänger und 9 Mann
Polizei: 2 Fahrzeuge, 3 Beamte
Rotes Kreuz: 2 Fahrzeuge, 1 Notärztin und 5 Sanitäter
Das Rüstlöschfahrzeug fuhr danach wieder zum Kanalgebrechen, dieser Einsatz dauerte bis 22,45 Uhr.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: FF Markt Piesting[/box]