Sa. Mrz 6th, 2021

Heute Abend, 29. Dezember 2011 wurde die Feuerwehren Hollabrunn sowie die Feuerwehr Magersdorf von Florian Niederösterreich zu einem Trafobrand beim Umspannwerk der EVN in der Anton-Ehrenfriedstraße in Hollabrunn gerufen. Am Einsatzort stellte sich heraus dass ein Isolator des Umspannwerkes aus unbekannter Ursache explodierte und in Vollbrand stand. Kurze Zeit zuvor war im gesamten Stadtgebiet Hollabrunn und in umliegende Ortschaften ein gewaltiger Blitz am Himmel zu sehen und für wenige Minuten der Stom ausgefallen.. Wieviele Haushalte von dem Stromausfall betroffen waren is zuzeit nicht bekannt. Aus sicherer Entfernung brachte die Feuerwehr ein Hochdruck-Rohr sowie ein B- Strahlrohr in Stellung um den Brand zu löschen. Nachdem Mitarbeiter der EVN und Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Johann THÜRR am Einsatzort eingetroffen waren wurde die weitere Vorgehensweise besprochen. Als Vorsichtsmaßnahme wurde ein Atemschutztrupp mit 2 Pulverlöscher sowie der Pulverlöschanhänger der Feuerwehr Hollabrunn in gesicherter Position bereit gestellt. Einsatzleiter HBI Christian HOLZER der Feuerwehr Hollabrunn konnte nach etwa einer Stunde Brandaus geben.

Im Einsatz standen

.) Feuerwehr Hollabrunn, 19 Mann, 5 Fahrzeuge
.) Feuerwehr Magersdorf, 6 Mann, 2 Fahrzeuge
.) Rettungswagen Rotes Kreuz Hollabrunn
.) Polizeiinspektion Hollabrunn
.) Mitarbeiter der EVN

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: FF Hollabrunn[/box]