Fr. Okt 15th, 2021

Ein kleines Weihnachtswunder ereignete sich am Freitag auf der Süd Autobahn zwischen Laßnitztal und Laßnitzhöhe: Ein Pkw hatte sich zwischen Betonleitschiene und Lärmschutzwand verkeilt, dennoch blieb die Fahrgastzelle weitgehend erhalten. Der Lenker, der alleine unterwegs war, überlebte den Unfall und wurde von der Crew des ÖAMTC-Notarzthubschraubers ins LKH Graz geflogen. Aus bislang ungeklärter Ursache war der Mercedes in Fahrtrichtung Graz von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich richtiggehend in die Lärmschutzwand gebohrt. Die Bergungsarbeiten gestalteten sich enorm schwierig, da den Helfern durch die Betonleitschiene die Sicht auf den eingeklemmten Lenker genommen wurde. Mit zwei hydraulischen Rettungsgeräten hoben die Mannschaften der Freiwilligen Feuerwehr Gleisdorf und Ludersdorf das Wrack stückweise an, bis sie den Mann schließlich aus dem Fahrzeug befreien konnten. Die Christophorus 12-Crew übernahm das Unfallopfer, das Kopfverletzungen erlitten hatte, und flog ihn ins LKH Graz.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: ÖAMTC Flugrettung[/box]