Mo. Mai 17th, 2021

Mit Sirenenalarm wurden heute, 23.12.2011 um 04.48 Uhr die Feuerwehrmitglieder von Forchtenstein unsanft aus dem Schlaf gerissen. Aus bisher unbekannter Ursache begann in Forchtenstein, Theresienberg neben der L 328 (Höhenstrasse) bei Strkm. 3 in einem angrenzenden Böschungsbereich gelagerter Baumschnitt zu brennen. Beim Eintreffen der FF Forchtenau, welche mit 20 Feuermitgliedern und 3 Fahrzeugen zum Einsatz ausgerückt waren, stand der Haufen im Vollbrand. Mittels HD- und C-Rohre wurde der Brand unter Einsatz von schwerem Atemschutz und mit dem Wasser vom TLF 3000 bekämpft. Pumpe Forchtenau legte ein Zubringleitung vom ca. 200 m entfernten Hydranten zu Tank Forchtenau. Die mit alarmierte Feuerwehr Neustift/Ros. welche mit 18 Feuerwehrmitgliedern und 3 Fahrzeugen zum Einsatz kamen, bekämpften das Feuer von der gegenüberliegenden Seite mit HD-Rohr und schwerem Atemschutz. Als Wasserentnahmestelle diente ein Zisterne mit 10.000 ltr. Wasser. Nach rund 1,5 Stunden konnte Brand aus gegeben werden. Durch das rasche und umsichtige Handeln der Feuerwehren konnte schlimmeres Verhindert werden. Um 06.45 konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: V Michael Gebhardt[/box]