Sa. Okt 16th, 2021

Um 22.26 Uhr wurden die Kameraden der FF Mitterweißenbach zu einer Kfz-Bergung nach einem Verkehrsunfall auf der B 145, der Salzkammergut Straße, in der sogenannten „Kalkwerkkurve“ von der OÖ Landeswarnzentrale alarmiert. Die Kameraden der FF Mitterweißenbach rückten daraufhin mit ihrem KLF zum nahegelegenen Einsatzort aus. Ein Lenker sowie ein im Auto mitfahrender Beifahrer war auf der Fahrt von Richtung Ebensee kommend in Richtung Bad Ischl unterwegs als dieser in der sogenannten „Kalkwerkkurve“ ins Schleudern kam, sich überschlug und am neben der Fahrbahn führenden Gehsteig am Dach zum Liegen kam. Die Fahrzeuginsassen konnten sich selbst aus dem verunfallten Auto befreien und wurden anschließend von den alarmierten und mittlerweile eingetroffenen Sanitätern des Roten Kreuzes Bad Ischl bzw. dem NEF-Team Bad Ischl versorgt und anschließend ins Landeskrankenhaus Bad Ischl eingeliefert. Zur Bergung des stark beschädigten Autos wurde vom Einsatzleiter der FF Mitterweißenbach die Unterstützung der FF Bad Ischl mittels SRF angefordert, woraufhin um 22.52 Uhr von der OÖ Landeswarnzentrale der 2. Bereitschaftszug der FF Bad Ischl alarmiert wurde. Der Abtransport des verunfallten Fahrzeuges wurde von einem verständigten Abschleppunternehmen durchgeführt. Während der Dauer des Einsatzes war die B 145, die Salzkammergut Straße, für den gesamten Verkehrs gesperrt. Nach Abschluß der Berge- und Aufräumarbeiten konnten die eingesetzten Einsatzkräfte wieder in ihre Gerätehäuser einrücken.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: FF Bad Ischl[/box]