Fr. Apr 16th, 2021

Am 16.12.2011 um 20.33 Uhr wurde die FF Rainfeld durch die Bereichsalarmzentrale Florian St. Pölten zu einem Technischen Einsatz nach einem Sturm in die Kleinzeller Landstraße alarmiert. Noch während des Ausrückens stellte sich heraus, dass nicht nur ein Objekt, sondern mehrere Objekte im Einsatzgebiet vom Sturm betroffen waren. Aus diesem Grund musste die Alarmstufe erhöht und die Unterstützung der Feuerwehren St. Veit an der Gölsen, Wiesenfeld und Rohrbach an der Gölsen angefordert werden. Die Zahl der Einsatzstellen erhöhte sich innerhalb kürzester Zeit auf 15, die nach und nach abgearbeitet wurden. Das Ausmaß der Schäden reichte von entwurzelten und umgestürzten Bäumen über teilweise Dachabdeckungen bis hin zu komplett abgedeckten Häuserdächern. Das Aufbringen der dafür erforderlichen Planen sowie der starke Wind beim Anbringen der Planen zum provisorischen Abdichten der betroffenen Häuser fordere die Einsatzkräfte. Besonders erschwerend kam hinzu, dass auch das Feuerwehrhaus selbst ein Opfer des Sturmes wurde und auch hier Teile des Daches abgedeckt wurden.

Durch die Unterstützung der Nachbarwehren konnten die Schadensfälle dennoch rasch abgearbeitet werden und um 02.00 Uhr waren die Einsatzkräfte wieder im Feuerwehrhaus eingerückt und einsatzbereit.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: FF Rainfeld[/box]