Startseite / Einsatz / NÖ/ Bez. Tulln: Patient muss von Feuerwehr mittels Kran geborgen werden

NÖ/ Bez. Tulln: Patient muss von Feuerwehr mittels Kran geborgen werden

Am Vormittag des 12.12.2011 forderten gleich zwei Einsätze das Eingreifen der Grafenwörther Feuerwehrleute – und das auch noch gleichzeitig! Der Alarmierung zur Unterstützung des Rettungsdienstes in Fels/Wagram um 11:01 Uhr folgte um 11:28 Uhr eine Alarmierung zu einer Türöffnung in Grafenwörth. In Fels/Wagram bot sich der Mannschaft des Rüstlöschfahrzeuges, welches explizit mit der Korbschleiftrage angefordert wurde, ein seltenes Bild: Ein übergewichtiger Patient (nach eigenen Angaben 260kg schwer) musste zwar dringend ins Krankenhaus gebracht werden, der bereits anwesende Rettungsdienst verfügte jedoch nicht über die entsprechenden Mittel den Mann überhaupt aus seinem Haus hinaus in einen Rettungswagen zu bringen. Mithilfe der Korbschleiftrage der Feuerwehr, 10 Mitgliedern von Rettung und Feuerwehr und des Kranfahrzeuges der FF Grafenwörth gelang es nach eingehender Beratung zwischen Notarzt und Feuerwehreinsatzleiter dann aber doch noch in Mühevoller Kleinarbeit den Mann in ein speziell für Großtransporte adaptiertes Rettungsfahrzeug zu verladen und abzutransportieren. In der Zwischenzeit spielten sich zusätzlich noch dramatische Szenen in einer Grafenwörther Wohnhausanlage ab. Als eine junge Mutter mit ihrem Kinderwagen die Wohnung verlassen wollte fiel versehentlich die Wohnungstür zu, das Kleinkind wurde innen eingesperrt und begann sogleich fürchterlich zu weinen. Um 11:28 Uhr ging dann der zweite Notruf an diesen Vormittag bei der Feuerwehr ein. Während umgehend eine Mannschaft mit dem Rüstlöschfahrzeug aus Fels zurück Richtung Grafenwörth abrückte um der Einsatzreserve das Türöffnungswerkzeug zu bringen, fuhren dem RLF zwei Mann mit dem VF entgegen um das Werkzeug zu übernehmen. Das RLF konnte dann sofort wieder nach Fels abrücken, die Mannschaft des VF die Situation mit der verschlossenen Türe schnell klären und Mutter und Kind glücklich wieder vereinen.

Fotos und Text: FF Grafenwörth

ebenfalls interessant

NÖ/ Bez. NK: Verkehrsunfall – Bürg Vöstenhof

Text: FF Ternitz Pottschach Am Donnerstag (05.11.2020) wurden wir gemeinsam mit den Feuerwehren Ternitz-Sieding und ...

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen