So. Sep 19th, 2021

„Florian NÖ meldet Wohnhausbrand in Kalladorf“ mit diesen Worten wurde die Feuerwehr Wullersdorf alarmiert. Bereits bei der Anfahrt aus Wullersdorf war ein riesiger Feuerball über Kalladorf sichtbar, beim Eintreffen stellte sich heraus dass es sich nicht um ein Wohnhaus handelte sondern um eine Scheune. Sofort nach dem Eintreffen wurde mit 2 C-Strahlrohren mit dem Schützen der Nachbarscheunen begonnen. Nach der Herstellung der Wasserversorgung von allen Feuerwehren wurde ein umfassender Löschangriff von allen Seiten mit mehreren Strahlrohren begonnen.

Dieser Angriff brachte auch einen raschen Löscherfolg, somit konnten nach kurzer Zeit auch mehrere Strahlrohre zurückgenommern werden um die Brandursachenermittler ans Werk zu lassen. Nach dem die Ermittlungen abgeschlossen waren wurde mit dem ablöschen der Glutnester und dem Ausräumen der Scheune begonnen. Zur Kontrolle der umliegenden Objekte wurde die Wärmebildkamera der FF Hollabrunn angefordert.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Kalladorf, Grund, Guntersdorf, Immendorf, Maria Roggendorf, Hetzmannsdorf, Hollabrunn und Wullersdorf mit 12 Fahrzeugen und ca. 110 Mann. Weiters im Einsatz waren das Rote Kreuz, die Executive und Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Johann Thürr.

[box type=“note“ style=“rounded“]Fotos und Text: FF Wullersdorf[/box]