NÖ/ Bez. St. Pölten: Verkehrsunfall auf der A1

Am 23.02.2012 wurde die Freiwillige Feuerwehr Neulengbach-Stadt auf die A1, Richtungsfahrbahn Wien bei Kilometer 35 gerufen, um einen verunfallten PKW zu bergen. Das schwere Rüstfahrzeug (Rüst Neulengbach) und das Wechselladefahrzeug (Last Neulengbach) rückten aus und trafen wenig später am Einsatzort ein, nicht zuletzt deshalb, weil die Bildung der Rettungsgasse diesmal einwandfrei funktionierte. Die Lage vor Ort stellte sich wie folgt dar: Ein PKW deutscher Herkunft war aus uns unbekannter Ursache in die Mittelleitschiene gekracht und mit völlig zerstörter Front auf der zweiten Fahrspur zu stehen gekommen. Um das schwer beschädigte Fahrzeug in die am nächsten liegende Pannenbucht schleppen zu können, wurde seine Front mittels Kettengehänge und Kran des Rüst Neulengbach angehoben. Anschließend stellte man den Wagen in bereits genannter Pannenbucht für einen ebenfalls verständigten privaten Abschleppdienst bereit. Ob, und wenn ja, wie schwer sich der Lenker verletzt hat, ist uns leider nicht bekannt, jedenfalls war er bei Eintreffen unserer Einsatzkräfte schon nicht mehr an der Unfallstelle. Um 07:20 waren sämtliche Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Neulengbach-Stadt wieder eingerückt.

Fotos und Text: FF Neulengbach Stadt

 
 

UWZ

Einsatzkarte NÖ